Navigation

Dunkle Schokolade

Dunkle Schokolade ist unter Geniessern längst kein Geheimtipp mehr

Die Zartbitterschokolade ist genauso verführerisch, wie sie klingt. Aufgrund ihres hohen Kakaoanteils von oft mehr als 70% schmeckt sie leicht bitter und begeistert im Vergleich zur Milchschokolade durch geringere Süsse. Weil dieser Schokoladensorte wenig oder gar keine Milch zugeführt wird, unterscheidet sich die dunkle Schokolade auch optisch von herkömmlicher Milchschokolade.

Schwarze-Schokolade-image.jpg

Die dunkle Schokolade schmeckt aber keinesfalls immer gleich. Mit unterschiedlichen Kakaosorten, exotischen Aromen und Gewürzen bekommt jede Sorte einen neuen Geschmack. Heute ist es nicht ungewöhnlich, die Schokolade mit Pfeffer, Chili und Vanille zu aromatisieren. Mit fantasievollen Kompositionen mit Sauerkirschen oder Orange bekommt jede Sorte wiederum ihre ganz eigene Geschmacksnote.

Die dunkle Schokolade ist die „gesunde Schokolade“ im Schokoladenuniversum.Sie enthält deutlich weniger gesättigte Fettsäuren und aufgrund des hohen Kakaogehalts einen höheren Anteil an Antioxidantien. Der in Kakaobohnen enthaltene Inhaltsstoff Flavanoide kann blutdrucksenkend wirken und reduziert Stress. Spätestens jetzt gibt es wohl kaum mehr einen Grund gegen ein kleines Stück dunkle Schokolade zwischendurch.

 

Schon probiert?

Welcher Schokoladentyp sind Sie?